Alternative Methoden für körperliche und psychische Gesundheit

Das Programm macht neugierig!

Es ist eine gelungene Mischung naturheilkundlicher Methoden zum eigenen Erfahrung und Spüren. In den drei Workshops informieren Heilpraktikerinnen und Heilpraktikerinnen für Psychotherapie über alternative Heilverfahren und geben Einblicke in ihre Arbeit. Hier können Sie die verschiedenen Heilverfahren direkt kennenlernen und Ihre Fragen stellen.

Bei den Heilpraktikertagen in Prien präsentieren sich verschiedene Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen aus der Chiemgauer Region der Öffentlichkeit und bieten einen eigenen Raum zum Kennenlernen – Heilpraktiker zum Anfassen eben.

Samstag 3.02.2024 von 14.00 bis 18.00 Uhr

Vorträge und Workshops am Heilpraktikertag in Prien

Ein Tag zum Kennenlernen und Erleben!

Eintritt 15 €  |   Ort: Heilpraktiker Praxis, Marktplatz 14, Prien  |  Anmeldung unter 08051 6403077

14.00 Beginn des Nachmittags

Chronische Erschöpfung, Infektanfälligkeit, klassische Homöopathie

14.00 Uhr

Anke Schlesier, Heilpraktikerin

Homöopathie bei chronischer Erschöpfung und Infektanfälligkeit

Die klassische Homöopathie ist eine dynamische Behandlungsmethode, die das Potential hat, die Selbstheilungskräfte des Patienten zu stärken. Die Aufgabe des Behandlers ist es, das Reaktionsmuster des Patienten zu erkennen und das entsprechende homöopathische Einzelmittel zu finden, zu entscheiden in welcher Potenzierung der Arzneistoff gewählt wird, und den Patienten meist über einen längeren Zeitraum zu begleiten.

Der Vortrag befasst sich mit chronischer Erschöpfung und Infektanfälligkeit, die in den letzten Jahren zugenommen hat. Mögliche Ursachen werden diskutiert und Möglichkeiten der klassischen Homöopathie anhand von Beispielen aus der Praxis vorgestellt.

Homöopathische Heilpraxis

Anke Schlesier, Dr.rer.nat.

Urschalling 8

83209 Prien a.Chiemsee

08051/9633843

0178/78 29 339

Babyweinen und Schlafprobleme, Basic Bonding Beratung

15.00 Uhr

Christiane Köhler, Heilpraktikerin

Basic Bonding Beratung

Zertifiziert im Rahmen EEH (Emotionelle Erste Hilfe)

Das Konzept der Emotionellen Ersten Hilfe hat seine Wurzeln in der modernen Körperpsychotherapie sowie in aktuellen Erkenntnissen der Gehirn- und Bindungsforschung.

Die EEH wurde in den 90er Jahren vom Psychologen und Körperpsychotherapeuten

Thomas Harms entwickelt.

 

„Nirgends können wir Glück und Angst so intensiv erfahren, wie in der Begleitung eines neugeborenen Kindes“ (Zitat: Thomas Harms)

Im Zentrum steht die Unterstützung und Bewahrung der emotionalen Bindung und der Aufbau eines stabilen Bindungsfeldes zwischen Eltern und Kind.

Einsatzgebiete sind:

  • Aufarbeitung von überwältigenden Erfahrungen rund um Schwangerschaft und Geburt
  • Unterstützung von hilflosen verzweifelten Eltern und untröstlich weinenden Babys
  • Förderung emotionaler Öffnungs- und Bindungsbereitschaft durch schmetterlingsleichte Geburt und im Säuglingsalter bis hinein ins Kleinkindalter

Heilpraktikerin

Christiane Köhler

Marktplatz 1

83209 Prien

Tel: 0049 152 51493320

connect@babyundblueten.de

www.babyundblueten.de – ist noch in Bearbeitung

Entwicklungsstörungen bei Kindern, Tomatis® Methode

16.00 Uhr

Lorella Sbardelotto, Heilpraktikerin

Entwicklungsstörungen bei Kindern, die Tomatis® Methode

Die Tomatis®-Methode wird als Hörtherapie bei Entwicklungsstörungen bei Kindern angewendet. Durch gezieltes Training des Gehörs sollen Wahrnehmung und Verarbeitung auditiver Reize verbessert werden. Die empirisch entdeckte Methode zeigt, dass eine optimale Hörverarbeitung die kognitive, emotionale und motorische Entwicklung positiv beeinflusst. Insbesondere bei Sprachproblemen, Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten kann die Tomatis®-Methode unterstützend eingesetzt werden. Die Ursprünge dieser Therapie liegen in der Erkenntnis, dass eine verbesserte Hörfähigkeit die Grundlage für erfolgreiches Lernen und soziale Integration bildet. Eltern und Therapeuten setzen die Tomatis®-Methode ein, um die Entwicklung der Kinder in verschiedenen Bereichen zu fördern.

Lorella Sbardellotto
Heilpraktikerin

Praxis für HörErziehung
Marktplatz, 14
83209 Prien am Chiemsee
08051 6403077
0175 7571057

Bach-Blütentherapie

17.00

Christiane Köhler, Heilpraktikerin

Bach-Blüten-Therapie – ein sanfter Weg zu seelischem  Wohlbefinden

Die Blütentherapie von Dr. Bach ist eine sanfte Methode sowohl zur Linderung akuter negativer Gefühle und Stimmungen als auch zur längeren Begleitung seelischer Unstimmigkeiten.

Für Dr. Bach lagen die Ursachen körperlicher Erkrankungen in unserem Innersten- in negativen Einstellungen zu sich selbst und dem Leben, Charakterschwächen und seelischen Unstimmigkeiten.

Viele Menschen bestätigen, dass die Blütenessenzen zu einer dauerhaften positiven Veränderung ihres Gemüts beigetragen haben, auch wenn diese Veränderungen weder medizinisch noch wissenschaftlich erklärbar sind.

Bachblüten wirken als Energie – Impuls auf der Ebene der unbewussten und subjektiven Gefühlsreaktionen, die entweder blockiert oder übermäßig stimuliert sind.

Bachblüten können seelische Stoffwechselprodukte aus der Verarbeitung von  Eindrücken und Reizimpulsen „wegschmelzen“ oder transformieren, ähnlich wie wir es aus der Naturheilkunde mit Stoffwechselschlacken kennen, die als Rückstände falscher Ernährung das physische Verdauungssystem belasten.

Anwendungsgebiete:

  • Seelische Grundversorgung (Erziehung, Schule, Arbeitsplatz…)
  • Bewältigung seelischer Ausnahmesituationen (Trauer, Paarprobleme…)
  • Sanfte Begleitung akuter und chronischer Erkrankungen

Heilpraktikerin

Christiane Köhler

Marktplatz 1

83209 Prien

Tel: 0049 152 51493320

connect@babyundblueten.de

www.babyundblueten.de – ist noch in Bearbeitung

Ausklang

Hier eine Zusammenfassung des Heilpraktikertages im Oktober 2023:

Der Nachmittag wurde durch die einfühlsamen und weichen Töne der Naturschallwandler eröffnet. Jede Besucherin durfte auf einem Stuhl zwischen diesen Lautsprechern Platz nehmen und genau lauschen, wo die Stimme der Sängerin für sie zu orten war, ganz nach ihrer Hörfähigkeit. Anschließend entführten uns die Streicherklänge der Mozartmusik in eine faszinierende Welt des Hörens. Die Heilpraktikerin Lorella Sbardellotto präsentierte die Tomatis Methode und erklärte, wie unser Gehörsinn funktioniert bzw. was man empfindet, wenn die akustische Verarbeitung nicht reibungslos verläuft. Dabei bot sich die Möglichkeit, verschiedene Tomatis-Geräte auszuprobieren um z.B. die Klangverbindung zwischen Mund, Ohr und Gehirn selbst zu erleben oder den gefilterte Tomatis-Musik über Kopfhörer zu lauschen.

Im zweiten Teil des Nachmittags wurde die systemische Aufstellung vorgestellt. Die Heilpraktikerin Marianne Schulze erläuterte, wie diese Methode dazu dient, verborgene Verbindungen und Dynamiken in Familien oder persönlichen Beziehungen aufzudecken.
Der Vortrag betonte die Bedeutung der familiären Verbundenheit als Grundlage für ein erfülltes Leben und stabile Beziehungen. Die systemische Aufstellung wurde als kraftvolles Instrument vorgestellt, um Erfahrungen innerhalb der Familie sichtbar zu machen und potenzielle Einflüsse aus vergangenen Generationen aufzudecken. Die präsentierte Methode eröffnet Wege Schwierigkeiten in Partnerschaften, Familien, Beruf und anderen Lebensbereichen zu verstehen und aufzulösen. Durch eine Demonstration wurde die Aufstellungsarbeit erlebar.

Der letzte Teil des Vortrags konzentrierte sich auf die Anwendung von Akupunkturpunkten in Verbindung mit Stimmgabeln. Die Heilpraktikerin Doris Schultze-Naumburg erklärte detailliert, wie diese Methode die traditionelle Akupunktur ergänzt und energetische Blockaden im Körper harmonisiert. Praktische Demonstrationen und Fallbeispiele veranschaulichten die Effektivität dieser innovativen Herangehensweise. Eine Besucherin überraschte uns, indem sie ihre eigenen Stimmgabeln mitbrachte, und teilte ihre intensive Erfahrung mit der Anwendung von Stimmgabelmassagen in den USA. Freundlicherweise ermöglichte sie uns, live zu erleben, welche einzigartigen Schwingungen eine Mars- oder Venus-Stimmgabel erzeugen können. Die faszinierenden Einblicke und praktischen Demonstrationen von beiden Frauen verliehen der Veranstaltung eine zusätzliche Dimension und regten zum Nachdenken über die vielfältigen Anwendungen und Effekte von Klangtherapie an. Es war eine inspirierende Bereicherung für unseren Nachmittag
Die Möglichkeit, direkt mit den Heilpraktikerinnen zu interagieren und Fragen zu stellen, machte den Nachmittag besonders lehrreich und interaktiv.

Die gemeinsame Erfahrung war für uns alle bereichernd und hat uns erneut bestätigt, wie wichtig es ist, die Wertschätzung für ganzheitliche Gesundheitspflege immer wieder zu betonen und anzubieten.

Freuen Sie sich auf die nächste Veranstaltung!